Drei goldene Regeln bei Reisebuchungen

Drei goldene Regeln bei Reisebuchungen

Drei goldene Regeln für die Planung von Herbstreisen

Da die Delta-Variante ihren Siegeszug über den Planeten fortsetzt, ist es nicht mehr so selbstverständlich, dass die Dinge bald wieder zum „Normalzustand des Reisens“ zurückkehren, und trotz zunehmender Impfungen bestehen Zweifel, ob Reisen im Herbst oder sogar im Winter 2021 eine gute Idee sind.

Darüber hinaus ist die Impfung nicht das goldene Ticket, für das man es hielt – Menschen können sich immer noch mit Covid-19 infizieren und es übertragen, obwohl die Symptome angeblich milder sind. „Wir sind jetzt mit der Delta-Variante an einem Wendepunkt angelangt, da sich in den letzten Wochen sogar geimpfte Personen zunehmend infizieren“, sagt Dr. David Freedman, Spezialist für Infektionskrankheiten an der University of Alabama in Birmingham, dessen COVID-19-Forschung sich speziell auf das Reisen konzentriert. „Die Leute wollen nicht reisen und krank werden, vor allem nicht an Orten, an denen keine gute medizinische Versorgung gewährleistet ist.“

Wenn Sie dennoch überlegen, im Herbst zu verreisen, können diese drei goldene Regeln Ihnen einiges leichter machen:

Drei goldene Regeln bei Reisebuchungen

Drei goldene Regeln bei Reisebuchungen

1) Immungeschwächte und ungeimpfte Personen sollten nicht in Länder der Stufe 4 reisen

Das BMG empfiehlt, dass Reisen nicht von ungeimpften Personen unternommen werden sollten, und selbst geimpfte Personen wird davon abgeraten, in Länder der Stufe 4 zu reisen. Ab dem 26. August umfassten die Länder der Stufe 4 Frankreich, Island, Irland, die Bahamas, Israel, Griechenland, Spanien und das Vereinigte Königreich

Die Situation verbessert sich, wenn mehr Menschen geimpft sind, aber immungeschwächte Menschen – auch geimpfte – sollten jetzt auf Anraten von Gesundheits- und Reisespezialisten von einer Reise ins Ausland absehen. Viele Reisewillige verschieben ihre Reisen laut Umfragen bereit ins Jahr 2022.

2) US-Reisende könnten sich an Mexiko und der Karibik orientieren

Da Afrika und Asien derzeit für US-Reisende vom Tisch sind, ist Europa eher in den Fokus gerückt. Leider ändern sich europaweit ständig die Corona-Maßnahmen, was eine Reiseplanung für US-Bürger – aber auch Europäer ziemlich erschwert. Während viele EU-Länder derzeit ihre Pforten für Amerikaner (und andere Nationalitäten) geöffnet haben, werden die Regeln auf EU-Ebene ständig angepasst und Länder können eigenständig die „Notbremse“ ziehen und Nicht-EU-Reisenden wieder die Einreise verweigern, wenn die Situation sich verschlimmert. Sogar Griechenland – eines der humansten EU-Länder – hat im August auf einigen Inseln Maskenpflicht und Ausgangssperren verordnet. US-Reisenden wird nahegelegt, eher Urlaubsziele am eigenen Kontinent ins Auge zu fassen. Berichten zufolge bereitet sich die EU derzeit darauf vor, die USA von ihrer Liste der sicheren Länder zu streichen. Wer im Herbst noch eine Europareise ins Auge fasst, muss bestens mit den geltenden Corona-Reisebestimmungen des jeweiligen EU-Landes vertraut sein.

3) Jede Buchung soll erstattungsfähig und Reiseversicherungen solide sein

Mit den sich ständig weiterentwickelnden Covid-19-Reisebeschränkungen sind Reiseversicherungen und vollständig erstattungsfähige Buchungen ein Muss. Eine Reiseversicherung soll sicherstellen, dass ein Urlaub – aus welchem Grund auch immer – storniert werden kann. Man denke nur an den plötzlichen Anstieg von Delta-Infektionen am Reiseziel.

Experten sind sich einig: „Die Ungewissheit, welche die Reisebeschränkungen jedes Landes mit sich bringen, steigert das Sicherheitsbedürfnis der Reisenden. Es ist keine Überraschung, dass die Suchanfragen im Netz nach „Lohnt sich eine Reiseversicherung ?“ um 233 % und die Suchanfragen nach „Kündigen einer Buchung“ um 200 % gestiegen sind.

 

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Personen mit eingeschränkter Nierenfunktion oder chronischer Darmerkrankung sollten eine mögliche Reise in tropisches Gebiet genauestens mit ihrem Arzt besprechen, da in solchen Fällen ein erhöhtes […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.